Die Berufsschule Wolfsberg ist Kompetenzzentrum für den Bereich Metallberufe. Aus diesem Grund werden an diesem Berufsschulstandort die Werkzeugbautechniker/innen (früher Werkzeugmacher/in) aus ganz Kärnten beschult.
Die Lehrzeit beträgt 31/2 Jahre.

Das Ausbildungsprofil umfasst den fachtheoretischen und fachpraktischen Bereich der Grundausbildung, der für alle Metallberufe Gültigkeit hat (Grundlehrgang, Drehen, Schweißen, Fachtheorie...) sowie die Vermittlung von speziellem Fachwissen für den Lehrberuf Werkzeugbautechnik.

Berufsspezifische Bereiche:

– Grundlegende Arbeitstechniken in der Werkzeugbautechnik
– Werkstoffbearbeitung und Verbindungstechnik
– Elektrotechnik und Steuerungstechnik
– Wartung und Reparatur von Werkzeugen
– Feinstbearbeitung · Programmieren und Bedienen von CNC-Maschinen
– Maschinenbautechnische und elektrotechnische Sicherheitsvorschriften
– Schnitt- und Formenbau
– Vorrichtungsbau

Um diesen Bildungsauftrag zu erfüllen ist die Berufsschule Wolfsberg bestens gerüstet und ausgerüstet. Die Werkstätten und Laborräume wurden NEU eingerichtet bzw. aufgerüstet.

Maschinen und Anlagen NEU
– Zyklendrehmaschine VOEST-WEILER E30
– Fräsmaschine EMCO
– Pneumatik-Lernsystem FESTO
– E-Pneumatik-Lernsystem FESTO
– Hydraulik-Lernsystem FESTO
– Kunststofflabor
– Messlabor
– Werkstoffprüfung





Die Neuausstattung ermöglicht eine optimale Ausbildung.

Grundkenntnisse der EDV und Kenntnisse des rechnergestützten Konstruierens und Zeichnens (CAD) sowie des rechnergestützten Fertigens (CAM) können in den EDV- und CNC- Laborräumen mit bester Software vermittelt werden.

Software NEU:
- Festo-FluidSim P und H
- Inventor 7
- Acad 2004
- ESPRIT 2003

ESPRIT ist ein 3D-CAM-System zum Fräsen, Drehen und Drahterodieren.
ESPRIT ermöglicht eine Programmerstellung direkt von der Zeichnung.

Mit ESPRIT werden eine CNC - Drehmaschine (Gildemeister) und eine CNC-Fräsmaschine (MAHO) angesteuert, Drahterodieren kann simuliert werden.

In der Fachklasse für Werkzeugbautechnik unterrichten Fachlehrer, die im Bereich Schnitt- und Stanztechnik sowie Formenbau und Spritzgusstechnik viele Jahre Praxis vorweisen können.

Ihr Ausbildungsweg führte über Lehre – Meisterprüfung – HTL zur Lehramtsprüfung, wobei jeder Lehrer zwei oder mehrere Lehramtsprüfungen abgelegt hat.

Gute Kontakte zu verschiedenen Firmen ermöglichen es, bei Lehrausgängen und Exkursionen zu erfahren, wie theoretisch vermitteltes Wissen in der Praxis Anwendung findet.

Weiters ist es den Lehrern der Berufsschule Wolfsberg ein Anliegen den Schülern neben dem gesetzlich vorgeschriebenen Lehrstoff auch Menschlichkeit zu vermitteln.

Das ist das Erfolgsrezept der Berufsschule Wolfsberg:

„Schule mit Herz und Verstand“

Ing. Hermann Glatz


pdfBerufsbild

<<  Übersicht Lehrberufe
weiter >>

© Fachberufsschule Wolfsberg · St. Jakober Straße 2 · 9400 Wolfsberg · Tel.: 04352/2209 - 14 · E-Mail: wolfsberg@bs.ksn.at